Leistungsmerkmale

Heizkostenverteiler Minometer® M7

Familie / technische Details

Elektronischer Heizkostenverteiler in Zweifühler-Messbetrieb

Der Minometer® M7 arbeitet nach dem Zweifühler-Messprinzip, bei dem hochpräzise Sensoren laufend kleinste Änderungen der Heizkörper- und Raumtemperatur erfassen. Die ermittelten Messdaten werden zuverlässig für die Verbrauchserfassung ausgewertet.

Durch interne Plausibilitätsprüfungen der gemessenen Raumluft- und Heizkörpertemperaturen, schon während der Aufheizphase, wird zwischen Heizbetrieb und Fremderwärmung unterschieden. Das ungewollte Erfassen von Fremdwärme wird somit zuverlässig ausgeschlossen.

Für schwer zugängliche bzw. verbaute Heizkörper steht der Minometer® M7 in der Fernfühlerversion zur Verfügung.

Leistungsmerkmale

  • Elektronischer Heizkostenverteiler in Zweifühler-Messbetrieb
  • Einsatzbereich von 35°C bis 130°C mittlere Auslegungs-Heizmediumtemperatur
  • Speicherung der letzten beiden Abrechnungszeiträume sowie der letzten 18-Monatsendwerte
  • Zuverlässige Fremdwärmeerkennung durch interne Plausibilitätsprüfung
  • Rückenteil kompatibel zum Verdunstungs-Heizkostenverteiler Minotherm® und zum elektronischen Heizkostenverteiler Minometer® M 5
  • Verbrauchsdatenauslesung per Funk möglich
  • Kompaktversion, alternativ Fernfühlerversion
  • Gut lesbare, 5-stellige Multifunktionsanzeige
  • Sichere Stromversorgung für 10 Jahre plus Reserve
  • Infrarotschnittstelle zur automatisierten Datenauslesung per Handheld-Computer, Displayabfrage und Geräteprogrammierung
  • Ablesestichtag frei wählbar
  • Hohe Auflösung der Verbrauchswerte
  • Permanente interne Selbstkontrolle
  • Elektronische Registrierung von Manipulationsversuchen
  • Einheitsskala
  • Starttermin bei Erstmontage beliebig bestimmbar
  • Hoher Schutz gegen thermische, elektrische und magnetische Störungen