Einsatzbereiche

Heizkostenverteiler Minometer® M7

Abbildung technische Details / elektronische Ablesung

Pünktlich starten - zuverlässig auslesen

Auf Wunsch programmierbar ist ein fester Starttermin, an dem alle Minometer® M7 mit der Wärmemessung beginnen. Unabhängig vom Montagezeitpunkt nehmen dann alle Geräte zeitgleich ihre Arbeit auf. Dies ist insbesondere dann interessant, wenn große Liegenschaften mit verschiedenen Bauabschnitten zu unterschiedlichen Zeitpunkten fertiggestellt, aber zu einem fixen Termin in Betrieb genommen werden.

Eine 3-Volt-Lithium-Langzeitbatterie versorgt den Minometer® M7 zuverlässig mit Strom und garantiert damit die sichere Funktion über die gesamte Einsatzdauer von 10 Jahren, plus Reserve.

Ausgelesen werden die Verbrauchswerte beim Standardgerät über die integrierte Infrarotschnittstelle mittels eines Handheld-Computers. Eine direkte Datenplausibilisierung im Handheld garantiert die korrekte Verbrauchserfassung. Manuelle Ablesefehler können sicher ausgeschlossen werden.

Die Verbrauchswerte und Geräteparameter werden vom Handheld-Computer direkt per GSM-Mobilfunk in die Minol-Abrechnungszentrale übermittelt, wo sie bereits wenige Sekunden nach der Übermittlung für die Abrechnungserstellung zur Verfügung stehen.

Termingenau abrechnen - jederzeit nachvollziehbar

Das gut ablesbare 5-stellige Multifunktionsdisplay informiert permanent über den aktuellen Verbrauchswert. Wird das LC-Display über die in die Gerätevorderseite integrierte optische Schnittstelle aktiviert, werden dem Nutzer über den augenblicklichen Wert hinaus in zwei Anzeigenfolgen weitere wichtige Verbrauchs- und Geräteinformationen angezeigt.

Die erste Anzeigeschleife zeigt nach dem Displaytest der Reihenfolge nach den Zählerstand am Abrechnungsstichtag, das Datum des Stichtags sowie die Skalen- und Fühlervarianten. Minol bietet damit für alle Messgeräte die Möglichkeit, die Stichtagswerte zu jedem individuell vereinbarten Zeitpunkt exakt auszulesen. Innerhalb der zweiten Anzeigeschleife können nacheinander 18 zurückliegende Monatswerte abgefragt werden. Ein ganz besonderer Vorteil, weil kostenintensive Anfahrten für Zwischenablesungen bei Nutzerwechsel nicht mehr erfolgen müssen. Durch diese im Gerät gespeicherten Werte ist eine exakte Verbrauchsabgrenzung auch noch nachträglich bei der Abrechnungserstellung möglich. Über die Infrarotschnittstelle kann das Servicepersonal zusätzlich die Verbrauchswerte des Vorvorjahres auslesen.

Displayablauf
Eine einfache Lichtquelle an die optische Schnittstelle gehalten, aktiviert den Displayablauf.

Displayablauf

Das gut ablesbare 5-stellige Multifunktionsdisplay informiert permanent über den aktuellen Verbrauchswert. Wird das LC-Display über die in die Gerätevorderseite integrierte optische Schnittstelle aktiviert, werden dem Nutzer über den augenblicklichen Wert hinaus in zwei Anzeigenfolgen weitere wichtige Verbrauchs- und Geräteinformationen angezeigt.

Die erste Anzeigeschleife zeigt nach dem Displaytest der Reihenfolge nach den Zählerstand am Abrechnungsstichtag, das Datum des Stichtags sowie die Skalen- und Fühlervarianten. Minol bietet damit für alle Messgeräte die Möglichkeit, die Stichtagswerte zu jedem individuell vereinbarten Zeitpunkt exakt auszulesen. Innerhalb der zweiten Anzeigeschleife können nacheinander 18 zurückliegende Monatswerte abgefragt werden. Ein ganz besonderer Vorteil, weil kostenintensive Anfahrten für Zwischenablesungen bei Nutzerwechsel nicht mehr erfolgen müssen. Durch diese im Gerät gespeicherten Werte ist eine exakte Verbrauchsabgrenzung auch noch nachträglich bei der Abrechnungserstellung möglich. Über die Infrarotschnittstelle kann das Servicepersonal zusätzlich die Verbrauchswerte des Vorvorjahres auslesen.

Eine einfache Lichtquelle an die optische Schnittstelle gehalten, aktiviert den Displayablauf.

Technische Daten

Heizungen mit mittlerer Auslegungs-Heizmediumtemperaturer am Heizkörper (tm,A)

°C

Kompaktausführung Zweifühler für Einrohr-Heizungen

35 - 110

Kompaktausführung Zweifühler für Zweirohr-Heizungen

35 - 110

Splittausführung Zweifühlerversion

35 - 130