Kontrollablesung

Selbst ablesen geht ganz einfach

Kontrollablesung

So selbstverständlich wie die Kontrolle an der Kasse im Supermarkt ist, sollte auch die Überprüfung der Ablesewerte für die Heizkostenabrechnung in der eigenen Wohnung sein.

Minol bietet Ihnen hier eine kleine Ablesehilfe im PDF-Format zum Download an, wenn Sie am Vortag der Ablesung selbst ablesen möchten, um die Werte dann mit denen des Ablesemitarbeiters zu vergleichen. So können Sie in Ihrer Heizkostenabrechnung absolut sicher sein, nur das zu bezahlen, was Sie auch verbraucht haben.

Doch selbst wenn Sie vorher keine eigene Ablesung vornehmen können: Nahezu alle Minol-Messgeräte lassen sich auch noch lange nach der Ablesung kontrollieren, entweder durch die elektronische Speicherung des Ablesewerts im Gerät selbst oder durch die Aufbewahrung der alten Ampullen bei Verdunstergeräten. Und zusätzlich werden alle Ablesewerte auch noch auf der Heizkostenabrechnung abgedruckt. So ist die Minol-Ablesung auch für Wohnungseigentümer und Mieter immer transparent, nachvollziehbar und verbraucherfreundlich.

Download Kontrollablesung

Laden Sie sich das PDF-Formular herunter, drucken es aus und tragen dann Ihre Kontrollablesung ein, am besten am Tag vor der Ablesung.

Ein Tipp: Minol-Mitarbeiter lesen nach einer festen Begehungsfolge ab -  immer beginnend von der Eingangstür mit dem linken Gerät und dann im Uhrzeigersinn weiter.

» download