Abrechnung

Verbrauchsgerecht und einfach nachvollziehbar

Abrechnung mit System

Kennen Sie das aktuelle Heizkostenabrechnungsgesetz und wissen Sie was Schätzkriterien sind? Nein? Das müssen Sie auch nicht. Jedenfalls nicht, wenn Sie sich für Minol als Abrechnungspartner entschieden haben. Minol ist Ihr Spezialist für die verbrauchsabhängige Abrechnung. Mehr als 50 Jahre Erfahrung und umfassendes Know-how sind Ihre Garantie für eine gerechte, verständliche und pünktliche Abrechnung. Das ist es, was Ihre Wohnungseigentümer und Mieter von Ihnen als Verwalter oder Vermieter verlangen. Und Minol hilft Ihnen dabei.

Nur mit einer Abrechnung nach Verbrauch wird Energie und Wasser sinnvoll verwendet und gespart. Damit leistet die Verbrauchsabrechnung einen der wichtigsten Beiträge zum Umweltschutz und zur Ressourcenschonung.

Wem nützt die Abrechnung?

Weniger Energie und Wasser zu verbrauchen und damit auch bezahlen zu müssen, ist das natürliche Bestreben jedes einzelnen Wohnungseigentümers und Mieters. Und so ist es überhaupt keine Frage, dass keiner den Verbrauch eines womöglich verschwenderischen Nachbarn in einer pauschalen Abrechnung subventionieren möchte. Nur eine Verbrauchsmessung mit anschließender verbrauchsabhängiger Abrechnung sorgt da für Gerechtigkeit. Die gesetzlich vorgeschriebene Abrechnung nach Verbrauch nützt uns allen, weil sie dabei hilft, die teilweise explodierenden Nebenkosten, egal ob Öl, Gas, Fernwärme oder Wasser, einigermaßen in den Griff zu bekommen. Ohne Verbrauchsmessung wird Energie und Wasser vergeudet. Im Vergleich zu einer pauschalen Abrechnung werden in Gebäuden mit verbrauchsabhängiger Abrechnung zwischen 15-20 % weniger Wärme und Wasser verbraucht.

Perfekte Grundlagen: Gerätemontage und technische Dokumentation

Die fachgerechte Montage der Messgeräte durch Minol-Servicemitarbeiter ist die Voraussetzung für eine korrekte Verbrauchserfassung. Dazu kommt die Aufnahme aller relevanten Daten der Heiztechnik und der Nutzung. Diese lückenlose Dokumentation der Abrechnungsgrundlagen nutzen unsere Spezialisten, um daraus Ihre liegenschaftsbezogene Abrechnung zu konstruieren. Dazu gehört auch die exakte Ermittlung der Bewertungsfaktoren für Heizleistungen und Wärmeübergangswerte bei Heizkostenverteilern, wofür die Daten von fast 5.000 Heizkörperarten mit über 120.000 Referenzdaten zur Verfügung stehen. Bei der Montage von Heizkostenverteilern wird im Rahmen der Heizkörperidentifizierung jeder Heizkörpertyp zusätzlich fotografiert und alle Heizkörpermaße werden einzeln ermittelt. Falls erforderlich, entwickeln wir im eigenen Labor auf einem Heizkörperleistungs- und C-Wert-Prüfstand auch Methoden für Sondermontagen. Für jede Nutzeinheit erhalten Sie ein Technisches Grunddatenblatt mit allen Heizkörperdaten und den ermittelten Bewertungsfaktoren. Diese Daten finden Sie dann auch in der Abrechnung erkennbar wieder. Das schafft Vertrauen durch Transparenz und Datenoffenlegung.

» Mehr zur Ablesung von Messgeräten

Die Abrechnung aller Nutzer für den Vermieter und Verwalter

Die Abrechnung eines Gebäudes besteht aus der Abrechnung aller Nutzer als zentrale Übersicht für den Verwalter. Diese schließt neben der Kostenauflistung auch die Berechnung der Grund- und Verbrauchskostenanteile, die Berechnung der Gesamtkosten, sowie eine separate Abrechnung pro Nutzer ein.

Die Abrechnung aller Nutzer für den Vermieter und Verwalter ist eine tabellarische Auflistung aller Nutzerabrechnungen in komprimierter Form. Bei Rückfragen der Wohnungsnutzer finden Verwalter oder Vermieter hier alle wichtigen Zahlen einfach und schnell wieder.

Die Vorderseite der Nutzer- abrechnung

Auf der ersten Seite der Nutzerabrechnung sind alle Daten enthalten, die für das Nachvollziehen der eigenen Kostenanteile notwendig sind. Die Gliederung ist klar und einfach.                                                                                                                                  Der Abrechnungsempfänger sieht auf einen Blick, ob er Geld zurück bekommt oder eine Nachzahlung fällig ist. Ergänzend dazu werden die Wohnflächen und die abgelesenen Verbrauchseinheiten abgedruckt. Um den Zusammenhang mit der Ablesung herstellen zu können, sind auch alle Ablesewerte in der Abrechnung aufgelistet, so dass Mieter und Wohnungseigentümer einfach nachvollziehen können, woher die abgerechneten Verbrauchswerte kommen. Transparenter und übersichtlicher geht es nicht.

Die Rückseite der Minol-Nutzer- abrechnung

Wer als Wohnungseigentümer oder Mieter ganz genau wissen möchte, welche Energie- und Heiznebenkosten entstanden sind, wie sich zum Beispiel Warmwasserkosten errechnen, oder wie sich der Preis einer Verbrauchseinheit ergibt, findet alle Berechnungsgrundlagen im Detail auf der Rückseite der Abrechnung. Minol verzichtet völlig auf unverständliche Schlüssel oder Abkürzungen. Ein durchschnittliches mathematisches Verständnis reicht völlig aus, um die Minol-Gesamtabrechnung nachvollziehen zu können.

Fernwärmeabrechnung

Der Minol-Abrechnungsservice umfasst auch die Abrechnung kompletter an Fernwärme angeschlossener Stadtviertel. Die besonderen Anforderungen an Fernwärmeabrechnungen bewältigen wir mit speziellen EDV-Programmen. Auch hier entlasten wir unsere Kunden von der zeitaufwendigen Verwaltung. Zum Fernwärme-Servicepaket gehört optional auch ein Inkassoservice für die Heiz- und Betriebskosten. So individuell wie die Bedürfnisse unserer Kunden, so flexibel sind unsere Dienstleistungen.

Kaltwasserabrechnung nach Verbrauch

Die Kaltwasserabrechnung nach Verbrauch ist für die meisten Wohnungseigentümer und Mieter selbstverständlich. Das schont nicht nur die Ressourcen, sondern es rechnet sich für jeden. Minol ist auch für die Kaltwasserabrechnung Ihr zuverlässiger Partner.